Zeugnis-Nr. 2012-KD-001 Gott heilt Beziehungen

Zeugnis in 2012
Betreff: Gott heilt Beziehungen

Gott heilt heute noch? Jawohl, sogar Beziehungen!

…[Mein Mann] und ich, damals noch nicht miteinander verheiratet, wollten zu einem Arzt und Christ, ein
studierter Schulmediziner, der auch um Heilung betet: Dr. Arne Elsen aus Hamburg.
Ich hatte etwas über ihn von einem Glaubensbruder in unserer Gemeinde gehört. Andere
Glaubensgeschwister kannten ihn ebenfalls. Er sei „echt“ und ganz in Gottes Geist. „Hier ist seine CD!“
Dr. Elsens Geschichte, wie er zum Glauben kam und seine Erlebnisse mit Gott hörten sich für mich
ermutigend an. Er reist auch durch ganz Deutschland und erzählt in seinen Predigten über sich, seinen
Glauben im Alltag und Gottes Wunder, die er gesehen hat. Und davon gab es eine ganze Menge – jede
Woche! „Betet alle Zeit.“, sagt Gott in seinem Wort. Und das probierte er aus. Siehe da, es folgten Zeichen
und Wunder auf Schritt und Tritt.
Diesen Arzt wollte ich kennenlernen und mit ihm um Heilung beten. Denn das, was er erzählte, machte
mir Hoffnung. Er betete nicht nur um Heilung, sondern gab den Menschen auch ein prophetisches Wort
von Gott mit, was ihren weiteren Lebensweg – auch mit dem HERRN – betraf. Und ich wollte es genau
wissen!
Gott bestätigte meinen Wunsch, in dem er mir auch ein Zeichen gab! Und was für eins! Ich bemerkte es,
als ich eines Tages während einer ruhigen Minute in meinem Wohnzimmer saß und mein Blick auf die auf
die Tischplatte fiel. Es war eine aus Glas. Der Himmel und die Wolken spiegelten sich darin wider.
Plötzlich las ich dort einen Namen: Elsen. Konnte das wirklich sein? Erstaunt rannte ich zum Fenster und
tatsächlich. Da stand sein Name in weißer Schreibschrift im blauen Himmel. Es sah aus, als ob Gott seinen
Stift in eine weiße Wolke getaucht hatte. Denn das konnte nur der HERR! Welch ein Wunder! Das passte
zu meinem Taufspruch (Daniel Kapitel 6, Vers 28): „Er ist ein Erlöser und Nothelfer und er tut Zeichen
und Wunder im Himmel und auf Erden.“.
Ich fuhr hin zusammen mit … [Meinem Mann] und einer Glaubensschwester. Aber bevor wir uns alle auf
den Weg machten, stellte ich mir eine lange Liste mit meinen Erwartungen an Gott zusammen und war
schon sehr gespannt darauf, was passieren würde. Wirklich, ich wollte Gottes geballte Heilkraft auch in
meinem Leben sehen! Immer mehr, immer mehr und noch mehr…
Aufgeregt saß ich mit den anderen beiden im Wartezimmer seiner Praxis und konnte kaum die Beine
stillhalten. Ob es ihnen auch so ging? Schließlich waren … [mein Mann] und ich an der Reihe. Der Arzt
Dr. Elsen erzählte uns vom Glauben und worauf es dabei auch noch ankommt: Betet alle Zeit und Gottes
Verheißungen werden sich für Dich erfüllen! Dann betete er auch für mich und gab mir ein Wort vom
HERRN für mein Leben. Als er meinen Wunschzettel bemerkte, sagte er: „Betrachte diesen Zettel als
abgearbeitet.“. Er erklärte mir auch, dass Gott wirken wird. Aber es ist nicht immer so, wie wir uns das
vorstellen. Doch etwas wird passieren – garantiert! Zum Schluss schenkte er jedem von uns einen kleinen
Wecker, der uns an die Gebetszeit erinnern sollte. Wunder über Wunder sollten passieren und das wollte
ich auch erleben!
Schon auf der Rückfahrt, begann ich, mir den Wecker zu stellen den HERRN zu preisen und zu loben –
alle zehn Minuten. So ging es auch Zuhause weiter und ich begann anstelle des Weckers, meine normale
Armbanduhr zu nutzen. Jetzt benutze ich eine Armbanduhr mit Vibrationsalarm- eine Vibralite-Uhr mit
Vibrationstimer. Wundersame Dinge passierten: Ich sah Herzen im Himmel und hatte den Eindruck, dem
HERRN ein Stück näher zu sein.
Doch dann geschah das Unfassbare! Das Telefon klingelte. Meine Mutter war am anderen Ende der
Leitung und erzählte mir ganz gerührt, dass sie meine Cousine im Wartezimmer eines Krankenhauses
getroffen hatte. Sie hatten beide das gleiche Leiden. Es war die Führung Gottes, die sie beide an diesen Ort
brachte, denn unsere Familien hatten seit mehr als zwanzig Jahren keinen Kontakt mehr zueinander. Wie
hatte ich mich gefreut! Und diese Freude war auch bei ihnen – der Familie meiner Cousine. Dies war der
erste Schritt, wieder Verbindung aufzunehmen und eine Familie zu werden.
Für mich war das ein echtes Wunder, dass Gott vollbracht hatte. Wie sehr hatte ich mich schon lange
danach gesehnt, sie wiederzusehen! Und auch meine Cousine hegte seit langem diesen Wunsch. Nun war
es soweit und jetzt ist es Realität!!

Danke HERR für Deine Verheißungen und Dein Wort! Danke für Deine Heilung! Danke für Deine
Gnade! Lob und Ehre sein Dir, lieber Vater!!
N.N. [weiblich]

Print Friendly