Zeugnis-Nr. 2012-02-12A Endlich die ganze Nacht durchgeschlafen

E-Mail vom 21. Februar 2012

Liebe Hauskreis-Geschwister,

der letzte Hauskreis war für mich ein ganz besonderer Abend, zumal ich eigentlich ja gar nicht kommen
wollte. Ich war nämlich so müde, da ich die Nacht davor auf das Sofa umgezogen war, um …[meinen
Mann] nicht zu stören, denn ich habe nur noch geschluchzt und vor Schmerzen geweint. Geschlafen habe
ich so gut wie nicht und im Prinzip auch die letzten fünf Monate kaum, da die Schmerzen mir immer nur
kurze Schlafabschnitte gegönnt haben.
… hatte mich ermuntert, zumindest kurz zu kommen, um ein vorgezogenes Gebet zu bitten und dann
schnell nach Hause zu fahren (denn eingeschlafen konnte ich vor Erschöpfung immer schnell, nur ab l Uhr
war es dann meist vorbei und die Zeit bis dahin wollte ich nutzen).
Die Bitte für das vorgezogene Gebet musste ich gar nicht formulieren, denn unser guter Gott hatte den
Abend ja bereits vorbereitet und …[meiner Freundin] bereits aufs Herz gelegt, für meine Heilung zu beten.
Nun möchte ich Euch berichten, was passiert ist. Ihr hattet mich ermutigt, trotzdem meine Schmerzmittel
zu nehmen, die bislang nicht viel bewirkt hatten, aber am Morgen hatte ich gerade noch andere Mittel
verschrieben bekommen. Obwohl ich mit Schmerzen nach Hause gefahren bin, war ich guter Dinge und
habe Gott immer wieder für meine Heilung gedankt. Ich nahm meine Schmerzmittel und ging sofort ins
Bett:
Ich habe die ganze Nacht durchgeschlafen, so tief und fest, dass ich sogar am nächsten Morgen leicht
verschlafen habe! Halleluja. Am Wochenende habe ich einmal sogar zehn Stunden geschlafen! Traumhaft
schön!
Ich habe noch immer Schmerzen, aber ich spüre Veränderungen. Meinen linken Zeigefinger konnte ich
schon lange kaum noch benutzen, da der für den Finger zuständige Nerv so durch das Problem an der
Haiswirbelsäule traktiert war, dass der Finger so stark kribbelte und wie bei kleinen Messerstichen
schmerzte. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich den Finger jetzt intuitiv benutze. Er fühlt sich noch sehr
komisch an, aber es wird definitiv besser.
Mein Eindruck ist, dass ich an der Halswirbelsäule geheilt bin, aber die Verspannungen, Nerven- und
Sehnenreizungen… noch heilen müssen. Aber das werden sie tun!
Sicherlich kann ich am Donnerstag noch mehr berichten!

DANKE GOTT für die Heilung und Danke für Eure Gebete!
Herzliche Grüße und Gottes Segen Eure …

Print Friendly, PDF & Email