Zeugnis-Nr. 2012-03-26A Eingeklemmter Nerv im Nacken: Vollständige Heilung nach Gebet

E-Mail vom 26. März 2012
Betreff: Frucht / Wirkung Gottes nach der Fastenfreizeit

Hallo ihr lieben, …,

ich wollte mich bei euch beiden noch mal herzlich bedanken für euren riesen Einsatz bei der Fastenwoche!
Möge Gott euch auch dafür besonders reich segnen!
Es war für mich eine besondere Zeit! Und sie hat auch nicht aufgehört. Doch ganz anders, als ich es mir
gewünscht habe. Schon auf der Heimfahrt hatte sich das Brennen im Hals verstärkt, am Samstag früh ist
ein starker Husten ausgebrochen, dann ist die Stimme nach und nach verschwunden. Ich wollte doch so
viel erzählen, wie wichtig so eine intensive Gebetszeit ist! Stattdessen muss ich nun schon 8 Tage
schweigen. Und Trotzdem verändert sich vieles! Bei meiner jüngsten Tochter, die hier im Haus, unten, mit
Familie wohnt hat der “Gebetsgeist” “zugeschlagen”. Noch am Samstag hatte sich ein gutes Gespräch
entwickelt, sie hatten viele Fragen: wozu Fasten, Geistesgaben usw. Meine Tochter hatte seit 2 Wochen
einen eingeklemmten Nerv im Nacken und weder Spritze noch Massage brachten anhaltende Besserung.
Nun habe ich ihr (noch mal) angeboten für sie zu beten. Ohne große Begeisterung willigte sie ein. Am
nächsten Morgen sagte sie: es ist alles weg, nicht mal ein Ziehen oder Restschmerz noch da!!! Jetzt beten
die beiden auch viel mehr!!!
Ich wünsche euch ein gesegnetes, anfechtungsfreies Wochenende!
Liebe Grüße
N.N. [weiblich]

Print Friendly, PDF & Email